Die moderne Geschichte Israels

" The state of Israel is born" (2016) von Alex Levin mit freundlicher Genehmigung

Weil die Juden Gottes auserwähltes Volk sind, haben sie seit jeher unfassbar viel Leid, Hass und Ausgrenzung erleiden müssen. Wer hört schon gerne, dass die einen Auserwählte sind und andere nicht? Aber es ist der Wille Gottes. Gott erwählte sich dieses Völkchen um Seine Rettungsaktion für die Menschheit durchzuführen. Die ganze Bibel ist die Geschichte des jüdischen Volkes, von Anfang an bis heute. 


Die Bibel enthält zahlreiche Prophetien über Israel, die sich schon erfüllt haben und andere, die sich noch erfüllen werden. Israel ist die Zeituhr der Welt. Wir leben nun in der Zeit der Wiederherstellung Israels. Sehr viele Prophetien, die über die Rückkehr des jüdischen Volkes in das verheißene Land sprechen, sind in den vergangenen Jahren Wirklichkeit geworden, genauso wie viele Prophetien über das verwüstete Land Palästina und das nun wiederhergestellte Land Israel.


Schon Mose prophezeite vor etwa 3500 Jahren die Zerstreuung der Juden in alle Welt, die 70 n. Chr. eintrat. Darüber hinaus deutet er schon die Heimatlosigkeit und Misshandlung der Juden in der fast 2000-jährigen Diaspora an. Der Prophet Jeremia beschreibt die Diaspora so: »Man nennt dich: ›die Verstoßene‹ und: ›Zion, nach der niemand fragt‹«.


Doch die Propheten sahen nicht nur die Zerstreuung und die Diaspora voraus, sondern auch die Rückkehr ins alte, gelobte Land, die sich im 20. Jahrhundert vollzogen hat.

Der Prophet Jesaja sagte voraus: »Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir. Ich werde deine Kinder aus dem Osten holen und dich aus dem Westen sammeln. Zum Norden sage ich: ›Gib her!‹ Und zum Süden: ›Halte niemanden zurück! Bring meine Söhne aus der Ferne, meine Töchter aus allen Winkeln der Erde.‹«

(Jesaja 43,5–6)

Die Geburt des Staates Israel

Israel wurde am Freitag, 14. Mai 1948 als unabhängiger Staat ins Leben gerufen. David Ben Gurion sagte damals: 


„Gleich allen anderen Völkern ist es das natürliche Recht des jüdischen Volkes, seine Geschichte unter eigener Hoheit selbst zu bestimmen. Demzufolge haben wir, die Mitglieder des Nationalrates, als Vertreter der jüdischen Bevölkerung und der zionistischen Organisation, heute, am letzten Tage des britischen Mandats über Palästina, uns hier eingefunden und verkünden hiermit Kraft unseres natürlichen und historischen Rechtes und aufgrund des Beschlusses der Vollversammlung der Vereinten Nationen die Errichtung eines jüdischen Staates im Lande Israel – des Staates Israel.“


Wenn man diese Worte Ben Gurions aus der Unabhängigkeitserklärung mit denen des Propheten Hesekiel vergleicht – 2500 Jahre liegen dazwischen – kann man angesichts der Größe Gottes, die man dahinter erkennen kann, nur staunen:

"So spricht der Herr, Herr: Nicht um euretwillen handle ich, Haus Israel, sondern um meines heiligen Namens willen... Und die Nationen werden erkennen, dass ich der Herr bin, spricht der Herr, Herr, wenn ich mich vor ihren Augen an euch als heilig erweise. Und ich werde euch aus den Nationen holen und euch aus allen Ländern sammeln und euch in euer Land bringen. ...Und ich werde das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. Und ich werde meinen Geist in euch geben."

(Hesekiel 36,22-27)


Lesen Sie weiter hier: "Neuere Geschichte Israels"

Wenn Sie sich für das Thema interessieren, können Sie jede Menge interessante Artikel über Israel und seine Geschichte auf der Webseite www.segne-israel.de von Andreas Hornung lesen:

Das Fischle.de

Jutta Janeschitz

0